Themen

 

CSU OV Gochsheim/Weyer
Freie Bürger

Impressum:

Verantwortlich für den Inhalt:

Christlich Soziale Union e.V.

CSU OV Gochsheim/Weyer

Ortsvorsitzender Thomas Stadler

Kantweg 9, 97469 Gochsheim

thomas.stadler@csu-gochsheim.de

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss unter der Rubrik Disclaimer auf dieser Internetseite.

Themen- und Zukunftsprogramm
  • Bauen und Wohnen
     Verbesserung der Wohnqualität Neue Bauplätze In unserer Gemeinde gibt es viele alte Häuser. Damit sich keine Leerstände entwickeln und die Häuser nicht zunehmend verfallen, wollen wir Anreize für private Investitionen in die alte Bausubstanz schaffen. Das bisherige staatliche Förderprogramm im Rahmen der städtebaulichen Sanierung wird in absehbarer Zeit auslaufen. Deshalb werden wir uns für ein neues kommunales Förderprogramm für Investitionen im die Wohnnutzung alter Bausubstanz einsetzen. Nach unserer Auffassung sollte die Förderung zu dem auf die gesamte Gemeinde, also auf ganz Gochsheim und Weyer ausgedehnt werden. 
Seit Jahren bemüht sich die Gemeinde Fördermittel für die Umgestaltung des kleinen Plans zu erhalten, leider bisher ohne Erfolg. Unabhängig davon wollen wir an der Neugestaltung des kleinen Plans festhalten, damit dieser Platz wieder ein Ort der Begegnung wird. Trotz dieser Bemühungen ist uns bewusst, dass nicht jeder im Altort wohnen will. Gerade junge Familien wüschen sich häufig einen Bauplatz in einem Neubaugebiet. Wenn diese in unserer Gemeinde kein geeignetes und bezahlbares Grundstück für ihr neues Heim finden, werden sie ins Umland ziehen. Auf diese Weise haben wir in den letzten Jahren leider viele junge Bürger verloren. Diese Entwicklung darf so nicht weitergehen! Deshalb hat die Gemeinde in diesem Jahr ein kleines Baugebiet am Haardtweg ausgewiesen. Der schnelle Verkauf dieser Bauplätze hat uns gezeigt, dass eine große Nachfrage vorhanden ist und das weitere Bauplätze dringend benötigt werden. Der Ausweis des nächsten Neubaugebiets "Rechts der Weyerer Straße II" ist bereits in Vorbereitung und sollte nun zügig umgesetzt werden. Hier werden voraussichtlich 8 bis 10 neue Bauplätze entstehen. 
Um den Wünschen der künftigen Bauherren gerecht zu werden, wollen wir uns für einen Bebauungsplan einsetzen, der möglichst wenige Vorgaben und Festsetzungen enthält. Damit vergrößern wir den individuellen Gestaltungsfreiraum der Bauherren. Im Moment verfügt die Gemeinde Gochsheim kaum über weitere als Bauland geeignete Grundstücke. 
Für die Zukunft wollen wir weitsichtig planen und deshalb bereits jetzt versuchen, solche Grundstücke zu erwerben. Denn nur dort, wo die Gemeinde eine entsprechende Fläche selbst besitzt, kann ein weiteres Neubaugebiet entstehen.
  • Lebenswerte Gemeinde für alle Generationen
    familienfreundliches Wohnumfeld seniorenfreundliche Gemeinde Gochsheim braucht junge Familien und junge Familien brauchen ein familienfreundliches Wohn- und Lebensumfeld. Eltern benötigen die Wahlfreiheit, ihr Leben so zu gestalten, wie sie es wünschen. Die meisten Menschen möchten heute Familie und Erwerbstätigkeit miteinander verbinden. Dazu ist ein hochwertiges und breites Angebot an ganztägigen Betreuungsmöglichkeiten notwendig. Hierfür wollen wir weiter Rahmenbedingungen schaffen. 
In den letzten Jahren wurde bereits einiges umgesetzt. Die Einführung der Ganztagesschule an der Mittelschule mit Mittagessen hat sich sehr bewährt und wird gerne angenommen. Auch in der Kleindinderbetreuung wurde das Angebot an Plätzen erweitert. In der Nachmittagsbetreuung von Grundschulkindern besteht aktuell eine Lücke. Obwohl die AWO-Kindertagesstätte bereits Hortplätze bietet, kann der Bedarf auf Grund von Platzmangel nicht vollständig gedeckt werden. Hier dürfen wir die Eltern nicht im Regen stehen lassen! 
Unser Ziel ist es, die räumlichen Voraussetzungen zu schaffen, um dieses Lücke schnell zu schließen. Die demografische Entwicklung zeigt auf, dass unsere Bevölkerung immer älter wird. Immer mehr Senioren versuchen den Einzug in ein traditionelles Pflegeheim zu vermeiden. 
Sie wollen so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause führen. Um sich mit zunehmendem Alter in einer Gemeinde wohl zu fühlen, braucht man die entsprechende Infrastruktur: o fußläufiges Einkaufen o abgesenkte Gehwege o Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum, o gute Straßenbeleuchtung, o umfassende gesundheitliche Versorgung durch Ärzte, Apotheken, Krankengymnastik usw., o Mobilität durch Stadtbusverbindung Vieles ist bereits in unserer Gemeinde vorhanden, anderes kann noch verbessert werden. In diesem Jahr wurden in Teilen der Sennfelder Straße die Übergänge für die Gewehge abgesenkt. So können Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, leichter auf den Gehweg auffahren. Dies soll künftig bei allen weiteren Straßeninstandhaltungsmaßnahmen berücksichtigt werden. Weiter wollen wir uns dafür einsetzen, dass in der Schonunger Straße der Gehweg von der Schneidergasse bis zum Einkaufsmarkt "Diska" verbreitert wird, damit unsere Senioren nicht auf die vielbefahrene Schonunger Straße ausweichen müssen. Zurzeit wird mit einem großen finanziellen Aufwand der Gemeinde ein Pflegeheim gebaut, das von der Firma "BeneVit", einem privaten Anbieter, betrieben werden soll. Die Einweihung wird voraussichtlich im Herbst 2014 erfolgen.
  • Zukunftsfähiges Energiekonzept für Gochsheim
    Energieeinsparung Ausbau erneuerbarer Energien Im vergangen Jahr wurde die Erstellung eines Energienutzungsplans von der Gemeinde beauftragt. Der Energienutzungsplan gibt uns einen Überblick über Möglichkeiten, innerhalb unserer Gemeinde Energie zu sparen und stellt Potenziale für den Ausbau an erneuerbarer Energien in Gochsheim und Weyer dar. 
Wir sehen uns hier in der Verantwortung für unsere Umwelt. Wir sollten umgehend damit beginnen, geeignete Maßnahmen umzusetzen. Dies hilft nicht nur dem Klimaschutz, sondert macht sich langfristig auch im Geldbeutel bemerkbar.
  • Freizeit und Vereine
    Neugestaltung des Festplatzes in den Anlagen Gochsheim hat dank seiner vielen Vereine ein breitgefächertes Kultur- und Freizeitangebot. Viele unserer Vereine leisten ehrenamtlich einen wichtigen Beitrag für Jugend, Familie und Senioren. 
Wir unterstützen und würdigen jede Form des Ehrenamtes. Denn unsere Gemeinde lebt vom ehrenamtlichen Engagement unserer Bürger. 
Damit das Feiern von Vereinsfesten in den Anlagen einfacher und attraktiver wird, wollen wir uns dafür einsetzen, den Festplatz in den Anlagen neu zu gestalten und mit der notwendigen Infrastruktur auszustatten.
  • Ihre Themen - kontaktieren Sie mich!

    Wenn Sie Vorschläge, Wünsche, Anregungen haben, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

    So z.B. unter:

     

    gabi.geyer@csu-gochsheim.de